Wegwarte

Philosophisches Atelier

Prozess- und Embodimentfokussierte Psychologie (PEP®; nach Dr. M. Bohne, Hannover)

Was bedeutet PEP® und welchen Nutzen bringt sie für eine Philosophische Praxis ?

 

PEP® beinhaltet eine Klopftechnik, die den Prozess der Beratung, in unserem Fall der Philosophischen Beratung, berücksichtigt, im Werdegang integriert ist und den Körper (vor allem bestimmte Akupunkturpunkte) in die Beratung einbezieht. PEP® findet auch im Coaching, Psychotherapie und in der Stressmedizin Anwendung. Oft stockt der Beratungsprozess wegen negativer Emotionen oder belastenden Beziehungsmustern und deren Kognitionen. Durch das gleichzeitige Klopfen, während man gerade Stress, Angst, Ärger, Hilflosigkeit oder andere unangenehme Gefühle empfindet, wird die Intensität der störenden/belastenden Emotionen im Gefühlshirn reduziert. Darüber hinaus werden noch weitere Strategien genutzt, die unser Gehirn wieder in einen lösungsorientierenden Zustand versetzen. So fließt der Beratungsprozess weiter.

  • PEP® ist eine Maßnahme zur Verbesserung der Selbstbeziehung
  • die Selbstfürsorglichkeitskompetenz wird erhöht
  • PEP® ist eine Möglichkeit zu wirksamer emotionaler Selbsthilfe, führt zur
  • Steigerung des Selbstwertes, des Wohlgefühls und
  • Beseitigung von unbewussten Blockaden

Schon die antiken Philosophen gingen davon aus, dass die Seele in feinsten Teilen auf den ganzen Körper verteilt ist. Wir spüren es doch tagtäglich. Wer auf die Seele losgelöst vom Körper zugreifen will, wird nachhaltig scheitern. Der Mensch ist ein haptisches Wesen.

Wollen wir die Gedanken positiv beeinflussen, sie umwandeln, dann reicht das Philosophieren nicht. Reden reicht nicht!

Die Philosophische Beratung und PEP® verfolgen gemeinsamer Ziele, wirken als Beziehungsmedizin. Die Anwendung der Techniken der PEP® bilden einen wesentlichen Bestandteil wirksamer und nachhaltiger Beratung!

Darüber hinaus bringt sie Humor und Leichtigkeit, schon allein durch ihre pure Anwendung in die Beratung. Wie auf mich zugeschnitten. Höchste Zeit für philosophische Lockerungsübungen.

Bitte besuche Sie zu dem Thema auch die Internetseiten Dr. M. Bohne unter “ Warum Klopfen ? “ und “ Anwenderliste „.

Die Carl Auer Akademie hat einen interessanten Vortrag „Einführung in PEP®“ auf YouTube hochgeladen.